Kommentar

Selbstverständnis

12/2018 - von Gudrun Zimmerl


Gudrun Zimmerl
ICEP

Unternehmen müssen nicht nur finanzielle Leistungen bringen, sondern auch ihren positiven Beitrag für die Gesellschaft aufzeigen, mahnte der Vorstandschef des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock Anfang dieses Jahres ein. Larry D. Finks Worte haben Gewicht, ist BlackRock doch auch der größte Aktionär der Welt.

Tatsächlich stehen bei größeren Betrieben Finanzzahlen oder Outputs zumeist stärker im Fokus der Kommunikation als der Nutzen, den die Produkte und Dienstleistungen für die Gesellschaft erbringen. Was beim Bäcker ums Eck im wahrsten Sinne des Wortes klar auf der Hand liegt, wird bei größeren Firmen nicht auf den ersten Blick, häufig auch nicht auf den zweiten oder dritten erkannt. Dabei ist es der Zweck jedes Unternehmens, Wert für die Kunden zu generieren.

In der öffentlichen Wahrnehmung kommen Unternehmen daher oft als kalte Organisationen rüber, die sich ausschließlich über Geld definieren. Woran mangelt‘s: am Kommunikationsverständnis oder am Selbstbild? Unternehmen täten gut daran, das zu klären!

© corporAID Magazin Nr. 79

 

Kommentare

 
 

 
Suche:  
Aktuelle Artikel

Interview: Neue Geschäftsmodelle für volatile Märkte

Leitartikel: Mainstreaming

Gastkommentar: Macht es besser!

Termine

27./28.3. Konferenz: Technologiekonferenz

1./2.4. Konferenz: (Un)Blocked Konferenz

28.3. Vortrag: CGBE Lecture

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
https://www.engelglobal.com/de/at.html