Kurzmeldung

Österreichische Projekte im Entwicklungs-Business

10/2018 - Die jüngsten Aufträge der Weltbank für österreichische Unternehmen


Wasserkraft und Viehzucht Know-how aus Österreich

Tadschikistan
Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt vom nationalen Energie-erzeuger Tadschikistans Barki Tojik den Auftrag zur Instandsetzung und Modernisierung der gesamten elektromechanischen Ausrüstung inklusive Inspektion und Sanierung von neun Druckrohrleitungen für das Wasserkraftwerk Nurek. Mit einer aktuell installierten Leistung von 3.000 MW ist Nurek das größte Wasserkraftwerk in Zentralasien und deckt mehr als 70 Prozent der nationalen Stromnachfrage ab. Das Projekt wird von der Weltbank finanziert. Der Auftragswert für Andritz beträgt mehr als 120 Millionen Euro.

Uganda
Die Weltbank unterstützt Uganda seit Jahren bei der Erhöhung von Produktivität und Einkommen in der Landwirtschaft und finanzierte bereits 1985 die Einrichtung des Nationalen Landwirtschaftlichen Forschungszentrums (NARO). Gemeinsame Studien mit der Wiener Universität für Bodenkultur zeigten, dass ugandesische Bauern den Ertrag ihrer Milchkühe durch neue Kreuzungen steigern könnten. In der Folge konnte sich die oberösterreichische Genetic Austria heuer für einen ersten, Weltbank-finanzierten Auftrag in Uganda qualifizieren: Sie lieferte Samen von österreichischem Grau- und Fleckvieh im Wert von knapp 80.000 Euro.


© corporAID Magazin Nr. 78
Fotos beigestellt

Suche:  
Aktuelle Artikel

Urban Development Markets: Städte im Fokus

Kokosnuss: Alleskönner aus den Tropen

Kurzmeldung: Österreichische Projekte im Entwicklungs-Business

Termine

18.12. High-Level Forum Africa-Europe: Taking Cooperation to the Digital Age

6.11.2018 Konferenz: Urban Development Markets

27.11.2018 Multilogue: Africa's Path to Prosperity

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at