Kurzmeldung

Zeugnisverteilung

10/2018 - Alljährlich im Herbst gibt das Weltwirtschafts­forum WEF eine Rangliste der wettbewerbs­fähigsten Volkswirtschaften heraus. Bestplatziertes Schwellenland ist Malaysia auf Platz 25.


Die Wettbewerbs­fähigkeit von 140 Ländern wird vom WEF verglichen. Bestes Land Afrikas ist Mauritius (Bild) auf Platz 49.

Im neuesten Index bilden die USA, Singapur und Deutschland die Top 3, gefolgt von der Schweiz und Japan, Österreich landet unter 140 analysierten Ländern an 22. Stelle. Bestplatzierte Schwellenländer sind Malaysia auf Platz 25, China auf Platz 28 und Thailand auf Platz 38.

Ins WEF-Ranking fließen Dimensionen wie die Stärke des Finanzsystems und der Infrastruktur oder die Innovationsfähigkeit ein. Seit heuer achten die Autoren insbesondere auch auf die Digitalisierung der Wirtschaft. Wenig überraschend dominiert Afrika die Ränge ab Platz 100 – Schlusslicht ist der Tschad. Mit Mauritius schaffte es das wettbewerbsfähigste afrikanische Land immerhin, gleich hinter Ungarn, auf Platz 49: Die kleine Insel punktet mit Institutionen, offenen Märkten und einer unternehmens­freundlichen Wirtschafts- und Finanzpolitik.

© corporAID Magazin Nr. 78
Foto: Harry and Rowena Kennedy_flickr

Suche:  
Aktuelle Artikel

Pay-as-you-go: Zahlen, wenn man's nutzt

Aufbruch in Afrika: The next big thing

Frugale Innovationen: Lieber im Gasthaus

Termine

6.11.2018 Konferenz: Urban Development Markets

12.11.2018 corporAID Multilogue in Vorarlberg: Doing Business in Africa

27.11.2018 Multilogue: Africa's Path to Prosperity

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
https://www.engelglobal.com/de/at.html