Kurzmeldung

Millionen zum Auftakt

04/2018 - Im Rahmen des „Audacious Project“ sollen alljährlich ausgewählte „kühne Ideen“ so großzügig gefördert werden, dass sie realisiert und somit Wirkung erzielen können.


400 Mio. Dollar im ersten Jahr. Das gut dotierte philanthropische „Audacious Project“ unterstützt Change Maker dabei, ihre Ideen im großen Maßstab umzusetzen.

TED ist wohl eines der bekanntesten Formate zur Präsentation spannender Ideen, die meist 18-minütigen TED-Talks zu Wirtschaft, Wissenschaft, Technik oder Kunst werden von Millionen Fans im Internet abgerufen. Mitte April haben die TED-Macher eine neue Initiative vorgestellt, die über das Reden hinausgeht: Im Rahmen des „Audacious Project“ sollen alljährlich ausgewählte „kühne Ideen“ so großzügig gefördert werden, dass sie realisiert und somit Wirkung erzielen können. Das Geld dafür kommt überwiegend von Stiftungen wie Skoll, MacArthur oder Bill & Melinda Gates. Für den Auftakt wurden 400 Mio. Dollar aufgestellt. Gefördert werden damit SightSavers für die Beseitigung der Augeninfektion Trachom, der Environmental Defense Fund zur Überwachung von Methanemissionen, die Woods Hole Oceanographic Institution für ihre Meereserforschung, GirlTrek zur Stärkung der Gesundheit afroamerikanischer Frauen und The Bail Project für die Unterstützung von Menschen in Untersuchungshaft.

© corporAID Magazin Nr. 75
Foto: Bret Hartmann/TED

Suche:  
Aktuelle Artikel

Kurzmeldung: Die Mehrheit macht mit

ADA-Wirtschaftspartnerschaft: Nahe am Bauern

Drohnen für Entwicklung: Flotter Service aus der Luft

Termine

24.7.2018 Multilogue: Challenging Development

5.9.2018 Forum: Geschäftsmodelle mit Impact

corporAID Newsletter: Abonnieren

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at