Kommentar

Eheretter WC

10/2017 - von Katharina Kainz-Traxler


Katharina
Kainz-Traxler

ICEP

„Toilet: A Love Story“ heißt eine neue Bollywood-Produktion mit Schauspielstar Akshay Kumar in der Hauptrolle. Der Inhalt: Eine indische Dorfbewohnerin verlässt ihren Ehemann – damit sie zurückkommt, baut er ihr ein Klo. So skurril der – übrigens auf einer wahren Geschichte – beruhende Inhalt anmuten mag, er weist auf ein Riesenproblem hin: Rund 2,3 Milliarden Menschen leben ohne ordentliche Sanitärlösung, 890 Millionen müssen sich im Freien erleichtern. Das wirkt sich nicht nur auf Hygiene und Würde aus, es ist ein echtes Hemmnis für Gesundheit und Entwicklung. Die gute Nachricht: Unternehmen und Entwicklungs-zusammenarbeit suchen verstärkt nach skalierbaren Lösungen. So kündigte die australische Regierung erst kürzlich ein Millionen-investment in fünf Unternehmen an, die leistbare WC-Lösungen entwickelt haben. Wenn die Vereinten Nationen am 19. November wieder den World Toilet Day begehen, werden hoffentlich wie jedes Jahr weitere Sanitär-Initiativen gestartet. Bollywood kann sich dann wieder romantischeren Themen widmen.

© corporAID Magazin Nr. 72

 

Kommentare

 
 

 
Suche:  
Aktuelle Artikel

Großes Interview: Afrikanische Boubous statt Bettwäsche

Kommentar: Eheretter WC

Kommentar: Wechselseitig

Termine

6.11.2017 corporAID Multilogue: Berufsbildung in Emerging Markets

23.11.2017 Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz: Neue Partnerschaften für neue Perspektiven

21.11.2017 WK: Seidenstraße im Fokus

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at