23.11.2017 Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz

Neue Partnerschaften für neue Perspektiven

10/2017 - Europa steht vor der Herausforderung, in zahlreichen Weltregionen zur Stabilisierung beizutragen und den Menschen vor Ort neue Chancen zu eröffnen. Erfolgreiche Unternehmen sind auch in fragilen Regionen die Basis für Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung. Bei der Gestaltung seines internationalen Engagements muss sich auch Österreich zukünftig verstärkt die Frage stellen, wie durch Partnerschaften mit der Wirtschaft neue Perspektiven in Zukunftsmärkten geschaffen werden können.

Mit der Agenda 2030 beschlossen die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen eine globale Transformation in Richtung nachhaltige Entwicklung. 17 Globale Ziele (Sustainable Development Goals SDG) liefern dabei eine universelle Roadmap für die größten Herausforderungen wie Hunger, Armut, Klimawandel oder den Aufbau von grundlegender Infrastruktur. Jene Menschen, die auf der Suche nach Schutz oder neuen Perspektiven ihre Heimatländer verlassen, zeigen nicht zuletzt die unmittelbare Relevanz einer solchen Agenda – und dass es sich dabei nicht um isolierte Probleme von Schwellen- und Entwicklungsländern handelt.

Ob der komplexen globalen Zusammenhänge ist klar: Für die Schaffung von Zukunftsperspektiven in fragilen Regionen ist auch das Engagement der Wirtschaft gefragt. Unternehmen eröffnen Zugang zu Produkten und Technologien, schaffen Arbeitsplätze, fördern höhere Standards und Produktivität, investieren in die Qualifizierung von Arbeitskräften oder die Integration von lokalen Produzenten in internationale Wertschöpfungsketten. Unternehmen können so zu wichtigen Partnern der Entwicklungszusammenarbeit werden.

Mit der Konferenz rückt die corporAID Plattform innovative Strategien ins Rampenlicht, die das Potenzial erfolgreicher Unternehmen für nachhaltige Entwicklung und die Schaffung von Zukunftsperspektiven in fragilen Regionen wirksam ein-
setzen. Internationale Experten präsentieren neue Instrumente, die Unternehmen Anreize bieten, auch in herausfordernden Märkten zu investieren und deren Aufbau zu unterstützen. Top-Unternehmer geben Einblick in die praktischen Herausforderungen in diesen Regionen und zeigen, wie und wieso sich ein Investment dennoch rechnen kann.

Zeit: 23. November 2017 | 13.00 bis ca. 19.30 Uhr
Ort: WKÖ, Saal 6 | Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Suche:  
Aktuelle Artikel

Entwicklungszusammenarbeit: Neue Impulse für globale Herausforderungen

Großes Interview: Afrikanische Boubous statt Bettwäsche

Off-Grid-Energie: Die Sonne schickt keine Rechnung

Termine

6.11.2017 corporAID Multilogue: Berufsbildung in Emerging Markets

23.11.2017 Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz: Neue Partnerschaften für neue Perspektiven

21.11.2017 WK: Seidenstraße im Fokus

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at