Trigos 2017

Und der Trigos 2017 ...

06/2017 - .. ging an sechs österreichische Unternehmen mit vorbildlichem Engagement und Ideen.

Zum Thema:

« zur Hauptstory


MPreis kulturelle Vielfalt und Bio


MamTopware für Babys weltweit


Labonca lässt Tiere natürlich leben.


RHI Lehre in Mexiko und der Türkei


Gentechnik-Frei Lobby mit Erfolg


R.U.S.Z. Pionier am Elektrogerätemarkt

Ganzheitliches CSR-Engagement: GROSSBETRIEB

Der Tiroler Lebensmittelhändler MPREIS mit mehr als 260 Standorten von Vorarlberg bis Salzburg und Kärnten punktete u. a. mit breitem Bio-Sortiment und weitestgehend lokalen Produkten, was die Existenz vieler lokaler Landwirte sichert. Auch fördert er kulturelle Vielfalt und treibt vorbildlich die Integration von Mitarbeitern aus mehr als 60 Nationen voran.



Ganzheitliches CSR-Engagement: MITTELBETRIEB

Das global vernetzte Familienunternehmen MAM Babyartikel aus Wien verfolgt höchste Qualitätsziele, betreibt ein ambitioniertes Lieferkettenmanagement, achtet auf enge Stakeholdereinbindung (Eltern, Wissenschaft u. a.), fördert bei den Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Corporate Volunteering und betreibt aktiven Umweltschutz.




Ganzheitliches CSR-Engagement: KLEINBETRIEB

Der steirische Labonca Biohof ist Österreichs größte Bio-Freilandhaltung für Schweine und Rinder und Europas einziges EU-zertifiziertes Weideschlachthaus mit Weidezugang für eine angstfreie Schlachtung. Labonca verarbeitet Fleisch zusatzfrei nach traditionellen Rezepten, führt Kunden gerne durch den Hof und zeigt ein großes Mitarbeiterengagement.




Beste Partnerschaft INTERNATIONAL

Der global agierende Anbieter von Feuerfestprodukten RHI hat mit Unterstützung der Entwicklungsorganisation ICEP mit lokalen Partnerinstitutionen in Mexiko und der Türkei eine innovative, arbeitsmarktrelevante technische Berufsausbildung nach österreichischem Vorbild aufgesetzt. Allein zwischen 2013 und 2016 wurden knapp 440 Jugendliche ausgebildet.



Beste Partnerschaft NATIONAL

Die ARGE Gentechnik-frei, eine Multi-Stakeholder-Plattform für die Weiterentwicklung des gentechnikfreien Angebots und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine gentechnikfreie Produktion von Lebensmitteln, ist ein herausragendes Beispiel für den konstruktiven Dialog und gemeinsames lösungsorientiertes Handeln unter Wettbewerbern.




Social Entrepreneur

Das Reparatur und Service-Zentrum R.U.S.Z in Wien –und demnächst auch in Graz – wirkt durch die Reparatur von Elektrohaushaltsgeräten der Ressourcenverschwendung und Umweltschäden entgegen, setzt sich für die Abänderung der EU-Gesetzgebung ein und adressiert durch Anstellung und Ausbildung benachteiligter Menschen zugleich soziale Fragen.

© corporAID Magazin Nr. 70
Text: Ursula Weber
Fotos: beigestellt

Suche:  
Aktuelle Artikel

Kreislaufwirtschaft: Kein Abfall, sondern Rohstoff

Kurzmeldung: Von Transparenz zu Daten

ADA-Wirtschaftspartnerschaft: Biogasmobilität für Brasiliens Bauern

Termine

13.12.2017 corporAID Multilogue: Rethinking Innovation

corporAID Kompaktworkshop: Globale Nachhaltigkeitsagenda

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at