Die aktuelle Zahl

Nicht unterm Messer

08/2016 - 313 Millionen Operationen wurden 2012 weltweit durchgeführt. Für 5 Milliarden Patienten bleiben die Türen zu den Operationssälen aber zu.


Millionen Operationen
wurden 2012
weltweit durchgeführt.

Über die richtige Atemtechnik für die Entbindung macht sich in der Dominikanischen Republik nur noch eine Minderheit der werdenden Mütter Gedanken: Mit einer Rate von 56 Prozent ist der Inselstaat laut Weltgesundheitsorganisation die globale Nummer 1 bei Kaiserschnittgeburten. Zum Vergleich: In Österreich erblickt fast jedes dritte, weltweit jedes fünfte Kind auf dem OP-Tisch das Licht der Welt.

Überhaupt ist fast jeder dritte Anlassfall für eine Operation in einem ärmeren Land eine Kaiserschnittgeburt, so eine heuer veröffentlichte Studie der Stanford University School of Medicine. Das ist aber nur relativ gesehen viel. Denn von den 313 Millionen Operationen jeglicher Art, die 2012 – schätzungsweise – weltweit durchgeführt wurden, fanden lediglich 6,3 Prozent in den ärmsten Ländern statt, die immerhin 37 Prozent der Weltbevölkerung stellen.

Das bedeute, so die Stanford-Forscher, dass trotz Dringlichkeit auch nach Unfällen oder einer Krebsdiagnose oft gar nicht operiert wird. Hier fehlt es entweder am Geld des Patienten oder an einem Chirurgen in Reichweite. Die globale OP-Lücke für medizinische Notfälle und Notwendigkeiten ist jedenfalls riesig: Sie liegt bei 143 Millionen nicht durchgeführten Eingriffen im Jahr.



Zu weit weg,
zu teuer:

Für 5 Milliarden Patienten bleiben die Türen zu den OP-Sälen zu – die Lücke liegt bei 143 Millionen Eingriffen. Mancherorts wird hingegen häufiger operiert als zwingend notwendig.

© corporAID Magazin Nr. 65
Text: Katharina Kainz-Traxler

Suche:  
Aktuelle Artikel

Globale Ernährung: Die Welt hat Appetit

Flucht und Migration: Die Suche nach Perspektiven

Die aktuelle Zahl: Liebe zum Vierbeiner

Termine

corporAID Kompaktworkshop: Globale Nachhaltigkeitsagenda

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at