Trigos 2016

Und der Trigos 2016 ging an...

06/2016 - In sechs Kategorien wurde je ein Unternehmen ausgezeichnet. Sie kommen aus fünf verschiedenen Bundesländern.


Bellaflora will die Grüne Nr. 1 sein.


Terra Möbel produziert ökologisch.


Makava stellt Bio-Eistee her.


Gugler setzt Öko-Standards im Druck.


REWE unterstützt nachhaltigen Anbau.


Magdas Hotel Modellbetrieb in Europa

Ganzheitliches CSR-Engagement: Großbetrieb

Bellaflora aus Oberösterreich, größtes heimisches Gartencenter, hat den ersten Produktionsstandard für nachhaltigen Gartenbau in Österreich entwickelt, bietet im Handel nur mehr naturnahe, umweltfreundliche Pestizide, Düngemittel und Biozide an und setzt aktuell unter anderem ein Torfreduktionsprogramm um. Dazu kommen Lehrlings- und Sozialinitiativen.


Ganzheitliches CSR-Engagement: Mittelbetrieb

Terra Möbel aus Kärnten, eine Tochter der Grünen Erde, stellt mit hohem handwerklichen Anspruch nachhaltige Naturholzmöbel von langlebiger Qualität her. Gearbeitet wird in einer thermisch sanierten und mit Ökostrom versorgten Werkhalle (u. a. Hackschnitzelheizung). Das Rohmaterial stammt aus zertifizierten und meist heimischen Forsten.



Ganzheitliches CSR-Engagement: Kleinbetrieb

Makava aus der Steiermark vertreibt Eistee auf Mate-Basis, der in Österreich produziert wird und dessen Zutaten biozertifiziert sind und aus fairem Handel stammen. Abgefüllt wird in Mehrweg- und Recyclingflaschen. Dazu lebt das Unternehmen eine Firmenkultur mit flachen Hierarchien und einer ausgewogenen Work-Life-Balance.


Beste Partnerschaft international

Gugler, Kommunikationshaus aus Niederösterreich, kooperiert mit der dänischen Druckerei KLS Grafisk Hus, der EPEA internationale Umweltforschung GmbH und dem Vugge til Vugge ApS Forschungsinstitut mit dem Ziel, ökologische Druckprodukte nach dem Cradle to Cradle-Prinzip zu fördern und den Markt für Umweltthemen zu sensibilisieren.



Beste Partnerschaft national

Rewe trägt über seine Stiftung „Blühendes Österreich“ dazu bei, ökologisch wertvolle Flächen und damit verbunden die Biodiversität in Österreich zu erhalten. Dazu kooperiert die Stiftung mit BirdLife Österreich, verschiedenen REWE-Lieferanten und den Naturschutzabteilungen der Länder. Die Betriebe werden bei ihren Maßnahmen fachmännisch beraten.



Social Entrepreneur

magdas Hotel am Wiener Prater wird von Hotellerie-profis gemeinsam mit anerkannten Flüchtlingen geführt. Letztere werden eingeführt und ausgebildet und bringen ihre für den Tourismus wertvollen Fähigkeiten (Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz) ein. Das Hotel ist nach dem Upcycling-Prinzip und mit Hilfe lokaler Künstlern einladend gestaltet.


© corporAID Magazin Nr. 64
Text: Ursula Weber
Fotos: beigestellt

Suche:  
Aktuelle Artikel

Verantwortung in der Lieferkette: Auf der sicheren Seite

Kurzmeldung: Wachsendes Mittelfeld

Kaffeemarkt: Direkt vom Bauern

Termine

26.6. Exporttag Außenwirtschaft Austria: Meet the World

corporAID Kompaktworkshop: Globale Nachhaltigkeitsagenda

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at