corporAID Kompaktworkshop

Globale Nachhaltigkeitsagenda

06/2015 - Welche Fragen Sie sich stellen müssen, um in Schwellen- und Entwicklungsländern erfolgreich und verantwortlich zu wirtschaften.

Schwellen- und auch Entwicklungsländer sind heute attraktive Märkte für österreichische Unternehmen. Gleichzeitig bergen sie enorme Herausforderungen: Instabile politische und wirtschaftliche Verhältnisse, eine unzureichende Infrastruktur, unsichere Rechtslage, Korruption, schlecht ausgebildete Arbeitskräfte und weit verbreitete Armut können sich direkt auf die Geschäftstätigkeit auswirken.

Um verantwortlich in diesem fragilen und komplexen Umfeld zu agieren, geht es in einem ersten Schritt darum, die richtigen Fragen zu stellen. So lassen sich die konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen im Unternehmensumfeld erkennen und adressieren.

Der Kompaktworkshop globale Nachhaltigkeitsagenda widmet sich diesen Fragestellungen, ermöglicht eine erste Orientierung und eine Einordnung in den Unternehmenskontext:

Welche gesellschaftlichen Herausforderungen stellen sich entlang der globalen Wertschöpfungskette in Schwellen- und Entwicklungsländern überhaupt?
Wie lassen sich unternehmerischer und gesellschaftlicher Mehrwert verbinden?
Welche Lösungsansätze haben sich bewährt?

Setting
60 bis 90 Minuten für 5 bis 10 Personen
Inhouse oder offen, Mix aus Input und Diskussion

Inhalte
Emerging Markets: eine neue Welt
Globale Nachhaltigkeitsthemen
Gesellschaftliche Herausforderungen entlang der globalen Wertschöpfungskette
Der Business Case
Good Practice-Beispiele

Ihr Nutzen
Sie erhalten eine kompakte Einführung zu CSR und Verantwortung in Schwellen- und Entwicklungsländern.
Sie erfahren aktuelle Trends und Entwicklungen auf internationaler Ebene.
Sie analysieren die spezifischen Herausforderungen für Ihr Unternehmen oder Ihre Branche.
Sie lernen anhand von Fallbeispielen.

Der Kompaktworkshop globale Nachhaltigkeitsagenda ist ein Angebot der corporAID Plattform für Unternehmen, die Geschäftstätigkeiten in Schwellen- und Entwicklungsregionen planen oder dort bereits aktiv sind und sich für globale CSR und nachhaltige Entwicklung interessieren.

Mit Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Suche:  
Aktuelle Artikel

Großes Interview: Letztlich wird alles digitalisiert

Sozialunternehmen: Der weltbeste Job für Frauen

Hidden Champion: Von Nepal bis zur Atacama-Wüste

Termine

7.9.17 Forum: Afrika im Fokus

corporAID Kompaktworkshop: Globale Nachhaltigkeitsagenda

Sie sind zurzeit nicht angemeldet.
» Anmelden » Registrieren » Passwort vergessen

Österreichische Unternehmen unterstützen corporAID
http://corporate.coke.at